Playpiercing

Neben Suspensions, Freakshows oder Bondage, ist Playpiercing eine sehr gut angenommene Performance auf Tattoo Conventions. Mittels Injektionskanuelen, die voruebergehend in der Haut verbleiben, werden Muster in die Haut gestochen und verbleiben meist nur wenige Minuten, also waehrend der Vorstellung im Koerper.

Die Kanuelen sind duenner als die bekannten, beim Piercing verwendeten Venenverweilkanuelen und auch ein wenig kuerzer. Trotzdem wird die Haut natuerlich verletzt. Nicht daheim nachmachen, man muss schon wissen, wohin und wie tief man sticht .. und woran man erkennt, dass man eventuell “was angestochen” hat.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.