Heiss, heisser, Bodensee. Teil 1

Unser Fazit der Veranstaltung
Our Reader Score
Eure Meinung zum Artikel [Total: 0 Average: 0]

Ich wurde gewarnt, mehrfach. Bei Bluthochdruck ist eine Messe im Juli kein Zuckerschlecken .. aber es lohnt sich. Ok, Warnung vernommen und verstanden. Da sich jedoch auf der Tattoomesse Bodensee vom 03.-05. Juli 2015 zahlreiche interessante Kuenstler die Ehre geben, konnte ich nur schwer Nein sagen.

So federten wir elfengleich die A96 von Muenchen nach Lindau um dann in Friedrichshafen genau zur prallen Mittagssonne einzutreffen.  Parkplaetze gibt es unterirdisch, die Temperaturen dort1 sind ungefaehr so, wie man es sich in der Unterwelt vorstellt, hoellisch. 😉 Wird schon werden .. denken wir uns.

Kurz nach Oeffnung um 12:20h, frisch gestaerkt und mit Fluessigkeit betankt erkundeten wir die beiden Schiffe, die Zelte und den Freibereich, der zum Glueck in einem Meer aus Sonnenschirmen Schatten spendete. Zum allgemeinen Gelaechter, dem Surren der Maschinen, dem klirren der Flaschen wenn fleissig angestossen wurde, gesellte sich immer ein Brummen der im Dauerbetrieb laufenden Ventilatoren.

Hier geht es zu Teil 2.

  1. Parkhaus Am See []

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.