Tattoomesse Würzburg Teil 1

Dass Wuerzburg in Franken liegt, merkt man schon an der Notfallbratwurst, die man sich jederzeit, zwar nicht am Automaten aber dafuer am Stand neben dem EIngang der S.Oliver Arena, fuer schlanke 3.- EUR erstehen kann. Jetzt ist Wuerzburg keine Millionenmetropole aber „Arena“ ist schon hoch gegriffen. 😉 Trotzdem oder gerade deswegen aber bestens geeignet.

Wie auf der Webseite des Veranstalters nachzulesen, fand sich ein bunter Reigen internationaler Taetowierer ein. Neben den lokalen Kuenstlern fiel mir aus Finnland Ilja auf und das lag nicht nur an den schwarzen Augaepfeln. Aus den Niederlanden und Belgien waren Taetowierer angereist und mein heimlicher Favorit Tom aus Prag ebenso.

Insgesamt gerade mal ausreichend besucht, waere meine persoenliche Einschaetzung. Hier haetten sicher mehr Besucher am ersten Tag nicht geschadet. Termine zu erhalten war meist problemlos, mit kurzer Wartezeit moeglich. Diese Chance habe ich mir dann auch nicht entgehen lassen und wieder ein Souvenir nach Hause getragen.

Advertisement

Fuer die Social Media Menschen, bietet die Messe Wuerzburg auch eine Facebook Seite.

Weiter geht es in Teil 2.

2 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.