Lockerer Lockdown

Ist nicht einfach, bei einem seit März anhaltenden Lockdown nicht die Fassung zu verlieren. Seit März? Ja, seit März hat sich für uns der “Lockdown light” gefolgt von “Summer Ultra” und “Fanatical Fall” direkt und nahtlos in den “Weird Winter” gekuschelt.

Da seit Anfang des Jahres keinerlei Conventions stattfinden (naja, es gab ein paar Wenige unter teils irren Vorgaben), stehen wir hier still. Klar, wir haben auch noch “richtige” Berufe nebenbei, so dass ein Überleben gesichert ist, die Sorgen und Nöte der Farbathleten können wir dennoch absolut verstehen.

Was jedoch umtreibt, ist die teils hanebüchene Logik oder Unlogik in den Vorgaben und Verordnungen. Nein, weder ein Tätowierer noch ein Piercer ist “systemrelevant”. Klar, genauso wenig wie ein Maler, Tapezierer oder ein Poolboy. Jedoch ist für jeden der Vorgenannten eines absolut relevant, zu Arbeiten.

Davon kommt das Essen auf den Tisch und die Miete wird gezahlt, von Angestellten und Lieferanten, also der gesamten Abhängigkeit muss man da nicht anfangen. Es bleibt also die Hoffnung, dass ein wesentlich radikalerer Lockdown, ohne “wir haben ein Recht auf Party”-Deppen, die Zahlen so schnell und nachhaltig drückt, dass eine baldige Öffnung in greifbare Nähe rückt.

So nervig es ist, Woche um Woche daheim zu sein .. keine Conventions und die damit verbundenen Menschen wieder zu sehen, schlimmer wäre es, nur noch einen Teil davon zu sehen, weil der Rest in der Triage in der falschen Abteilung gelandet sind.

Also, brav sein, mitdenken und wir machen einfach Selfies in der Zeit.

Wie wenig planbar die Zukunft gerade ist, zeigt die Verlegung der Tattoo Convention Frankfurt, die nun als nächtes Datum den 06.-.08.05.2022 angibt. Wir werden in Kürze den Convention Kalender 2021 nochmal vollständig überarbeiten, da wir eigentlich nicht davon ausgehen, dass vor Mitte des Jahres wirklich was stattfinden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.