Tattoo Convention Ingolstadt Teil 2

Auch wenn an diesem Tag1 massenweise interessante und bewundernswerte Motive gestochen wurden, es streckenweise schon absurd war, wie jemand aus dem Nichts ein Bild erschaffen kann, dass so plastisch und realistisch erscheint, ich muss einen Kritikpunkt anbringen, den sich gut 80% der Taetowierer gefallen lassen muss.

Hergottzack, bringt eure Webauftritte mal in Ordnung. Entweder man verlaesst sich blind auf Facebook, so dass man2 in einem Wirrwarr von Informationen das brauchbare3 rausfiltern muss oder die klassischen Webseiten sind voller uralter Bilder, die eher abschrecken und dem Kuenstler nicht4 gerecht werden. Die meisten Taetowierer sind doch seit ihre Seiten verwaisten einfach um Laengen besser geworden, die Bilder jedoch noch aus Zeiten, das haette ich besser hinbekommen.. und das heisst was.

Zurueck zur Convention Ingolstadt. Mit seinen 130.000 Einwohnern haette es gut getan mehr zu werben, denn streckenweise war die Halle5 vergleichsweise leer. Eine riesige Flaeche vor der Buehne, die teilweise komplett leer war, obwohl eine Show stattfand. Und die Shows konnten sich diesmal sehen lassen. Rockband hier, Kontaktjonglage dort, Akrobatik und Kickboxvorfuehrungen, eine bunte Mischung. Am genialsten6 waren jedoch die Demented Dolls7.

[Hier geht’s zu Teil 1]

  1. ich war wie ueblich nur 1 Tag []
  2. also der geneigte Besucher []
  3. so es vorhanden ist []
  4. mehr []
  5. welche ausreichend dimensioniert ist []
  6. fand ich []
  7. eigentlich eine eigene kleine Bilderserie wert []

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.