Studio Ratatoeskr

2015 traf ich Mo’e von Ratatoeskr aus Pegnitz auf der 1. Dark Forest Tattoo Convention und mir gefiel seine Arbeit ziemlich gut. Daher nutzte ich spaetere Treffen auf diversen Conventions gleich mal um die Lage zu sondieren.

Da Mo’e viel Spass daran zeigt, aus einfachen Ideenschnipseln ein Bild zu gestalten, war seine Begeisterung gross als ich mir „eine Mischung aus dem SciFi Stil des Unterschenkels und den Skulls auf dem Oberschenkel“ wuenschte.

So dauerte es nur noch knapp 8 Wochen, bevor er mir eroeffnete, er haette ein paar Designvorschlaege fuer mich und auf der 2016er Dark Forest auch gerne Zeit fuer dieses Souvenir.

Knapp 5h arbeitete Mo’e an mir herum und ich kann mich beim besten Willen nicht beschweren. Deshalb meinen heissen Dank fuer diese wunderbare Ergaenzung meiner Sammlung.

Wer sich ebenfalls etwas von Ratatoeskr verewigen lassen will, der findet sein Portfolio unter anderem auf der Facebookseite und der Homepage des Studios.

Neben Mo’e arbeitet auch Christina bei Ratatoeskr und zaubert aeusserst filigrane Watercolor in die Haut, wie ich auf der Convention sehen durfte.

Ratatoeskr Pegnitz
Hauptstraße 38 b
91257 Pegnitz
09241/7340385

P.S.: Ratatoeskr ist uebrigens ein Eichhoernchen aus der nordischen Sagenwelt und lebt in der Weltenesche Yggdrasil. Der Sage nach laeuft es den Baum auf und ab um Nachrichten zwischen dem Habicht und dem Drachen zu ueberbringen. Aber das wusstet ihr bestimmt schon.

Dark Forest Tattoo Convention 2016

friedlich im Nebel liegt das kleine Nest mitten im bayrischen Wald, Fuchs und Hase gebaerden sich einen Guten Morgen Gruss, denn einer der beiden spricht nur fuechsisch. Es ist kuehl, es nieselt und die Landschaft ist dunkler als gewohnt.

Noch vor 2 Tagen strahlte der Planet, dass es eine wahre Pracht war aber um Besucher und Kunden nicht mit gleissendem Licht und absurder Hallentemperatur zu maltraetieren, sorgten ein oder zwei gut performte Steptaenze zu Ehren des Regengottes fuer reichlich Niederschlag.

Weniger niederschlagend war die Riege an Topkuenstlern, die Diana Auerbach von Morpheus Tattoo in die Eventhalle von Altreichenau einladen konnte.

Die Taetowierer aus aller Herren Laender folgten der Einladung in dem Wissen, dass Diana in dem kleinen Dorf eine Convention aus dem Boden gestampft hat, die schon bei der ersten Veranstaltung 2015 eingeschlagen hat, wie eine Bombe.

Selten fuehlten sich die Kuenstler so gut versorgt, betreut und geschaetzt, wie auf diesem Kleinod der Koerperkunstveranstaltungen.

Knapp 1000 Besucher zog es in die kleine Halle und selbst Dauerregen tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Sicher, grosse Events lassen 2, 3 oder 5000 Gaeste am Tag durch die Hallen gleiten, hier jedoch ist alles ein klein wenig privater, kuschliger und mit mehr Atmosphaere.

Auch das Einzugsgebiet und die Anreisemoeglichkeiten verhindern dass zu der Veranstaltung auf einen Schlag die doppelte Besucherzahl anreist. Vertragen wuerde es die Halle jedoch.

Wer jedoch die Bilder betrachtet und sich vor einem Ausflug in den Wald nicht scheut, dem sei diese Veranstaltung wirklich ans Herz gelegt.

Hier geht es zum zweiten Teil des Conventionberichts.

Dark Forest Tattoo Convention 2016 / Tag 2

es macht einfach einen Heidenspass zuzusehen, wie die Gaeste trotz des Wetters ihren Spass haben und die Eintrittspreise am unteren Ende der Skala verhindern, dass Kunden mit zu hohen Erwartungen sich geprellt fuehlen.

Getraenke und Verpflegung fuer Taetowierer und auch Gaeste war wirklich gut und die Bar neben dem Eingang hatte alle Haende voll zu tun, die Gaeste in Feierlaune mit genuegend Nachschub zu versorgen.

Auf der Buehne wurde wieder alles aufgeboten, was die Szene aktuell begehrt. Neben Burlesque / Feuershow und Musik zeigte man LivePiercing, Suspensions und natuerlich auch Contests der Werke, die auf der Messe gestochen wurden.

Gerade Suspensions, wenn richtig und gut gemacht, sind aesthetisch ganz weit vorne. Die fuer manche brutal anmutende Prozedur entwickelt sich zusehends zu einem Spektakel, das den Ausfuehrenden und das Publikum gleichermassen begeistert.

Leider ist die Dark Forest 2016 vom 17,-18.09. nun schon vorbei aber sobald der Termin fuer 2017 steht, werden wir unsere Zimmer im „Woid“ reservieren. Das ist sicher.

Hier geht es zu Teil 1 des Berichts.

Tattooexpo Eggenfelden 2016

kleine Anekdote am Rande .. mein Navi fuehrte uns zielsicher von den Aussenbezirken Muenchens bis in die Rottgauhalle in Eggenfelden, obwohl ich Rodgauhalle eingegeben habe. Schwein gehabt. Das waeren mal eben 400 km in die falsche Richtung gewesen.

So kamen wir also zur Mittagszeit in Eggenfelden an, denn die Road Eagles richteten wieder einmal die Tattooexpo aus. Dieses Mal am 10.-11.09.2016. Wie im Vorjahr besticht die Rottgauhalle mit Parkplatzangebot, grosser Location, leckerem Essen und erschwinglichen Getraenkepreisen. Hier hat sich also zur vorjaehrigen Veranstaltung nichts zum negativen entwickelt.

Dies war auch bitter noetig, denn bei gefuehlt 35°C in der Halle, trocknet man schnell aus. Innen und aussen gab es Sitzgelegenheiten1 und eine Menge grossartiger Kuenstler warteten auf die Kundschaft in der Halle.

Der Andrang war gefuehlt ein wenig geringer als im Vorjahr aber von leerer Halle kann man sicher nicht sprechen. Nicht geaendert hat sich auch die Beleuchtung, leider. Denn so kann ich den Spagat zwischen zu langer Belichtungszeit und damit Wacklern und der Verwendung eines von mir so verhassten Blitzes auffuehren. Ich entscheide mich fuer geringere Bildausbeute und geblitzt wird nur beim Contest. Irgendwie, wie im letzten Jahr auch.

Bei den Contests raeumten Tattoo TwentyFive enorm ab und griffen sich bei fast jeder Kategorie mindestens einen der begehrten Blechtafeln, die als Pokal ausgelobt waren.  Natuerlich schafften es aber auch andere hoch zu punkten. So kamen unter anderem auch DinaDidiDada, Factory of Art und der Tempel aufs Treppchen mit ihren Kunstwerken.

  1. wenn auch innen nicht wirklich viele []