2. Tattoomesse Deggendorf 2017

am 18, und 19.02.2017 pilgern Hunderte Tattoo- und Piercingbegeisterte wie im Vorjahr, in die Stadthalle Deggendorf. Die Veranstalter haben diesmal einen weiteren kleinen Hallenteil dazugenommen, um ein paar Taetowierer mehr unter zu bringen.

Insgesamt gefiel die Messe recht gut, die Sitzgelegenheiten neben dem Foodbereich waren reichlich, die Auswahl ebenso. Getraenkeinsel neben der Buehne und ein nettes Liveprogramm konnten ebenso punkten.

Die Suspension Show, der Modelcontest zur Wahl der Miss Tattoo Niederbayern 2017 und der obligatorische Tattoocontest versprachen einen kurzweiligen Besuch und wer nicht gerade frische Farbe oder neues Metall unter die Haut benoetigte, konnte sich beim Barber die Haar- oder Bartpracht auf Vordermann bringen lassen.

Die Convention liegt insgesamt im gesunden Mittelfeld der Veranstaltungen. Wer Deggendorf in seiner Reichweite hat, macht bestimmt keinen Fehler dort vorbei zu sehen. Primetime Samstag war etwa 12:00h – 18:30h, wie bei den meisten Konkurrenzveranstaltungen auch. Also auch hier keine negative Ueberraschung.

Tattoo Messe Erlangen 2017

 

Am 04.-05. Februar 2017 war es wieder soweit, Tattoo 5-er lud zur 5. Tattoo Messe in Erlangen.  Nachdem im Vorjahr auf die Fussballarena ausgewichen wurde, war es dieses Jahr wieder der Redoutensaal am Theaterplatz.

Parkplaetze standen nicht so reichtlich zur Verfuegung, jedoch gab der Veranstalter rechtzeitig ueber FB und Webseite die Information an die Gaeste weiter, dass am Bahnhof in kurzer Entfernung ein Grossparkplatz vorhanden ist.

Gross, hell und mit sauberen Sanitaeranlagen punktet der Saal. Fuer die Unterhaltung sorgten Double-Trip-Strep-Hop Taenzer, eine Liveband, Burlesque Show, Freakshow, Poledance. Spaetestens jetzt haben sich die 10.- EUR fuer eine Tageskarte wohl schon gelohnt. Neben der entspannten Moderation von Frauulein Schneider (sic!) gab es am Samstag Contests in Oldschool und Colour, sowie den Best of Day zu praemieren.

Das Conventionjahr begann damit fuer uns erst im Februar aber nun geht es, wie man dem Kalender entnehmen kann, wieder Schlag auf Schlag.

ohne Termin in Berlin…

relativ unregelmaessig, dafuer mit viel Vorfreude, zieht es uns in die Haupstadt. Diesmal um der weihnachtlichen Hektik ein Schnippchen zu schlagen, uns selbst in das Getuemmel der Weihnachtsmaerkte und in ein oder zwei Tattoostudios auf1. Wortspiel im Schachtelsatz sollte ich mir verkneifen.

Im Vorfeld befragten wir ein paar „Experten“ in Sachen Koeperkunst und bei mehr als 3 Nennungen rutschten die Studios auf unsere Liste.

So ergaben sich ein paar kurze Ausfluege bei denen wir zuerst Dennis Blume und sein Team besuchten. Realistic, Black/Grey und auch Traditional  / Blackwork, hier wird jedes Genre bedient.

Danach Blut und Eisen.. die besonders fuer ihr Blackwork gelobt werden und wenn man sich die Arbeiten so ansieht, dann zu Recht.

gefolgt vom Loxodrom. Hier sticht Lars Uwe mit seinen Neotraditionals aus der Tattoomasse heraus aber auch seine Kolleginnen und Kollege muessen sich nicht verstecken, wenn man sich die Galerie so betrachtet.

und abschliessend Nightliner Tattoo. Allrounder mit mehreren Taetowierern, die in Summe alle Genres abdecken. Von Asia bis Traditional.

Obwohl wir unangekuendigt und mit Kameras bewaffnet, ploetzlich in der Tuere standen, waren alle sehr freundlich, aufgeschlossen und zum plaudern aufgelegt. Aber so kennt man Berlin .. auesserlich ein bisschen zickig und auf Krawall gebuerstet aber ein weicher Kern mit lieben Menschen.

… und nein, kein Souvenirtattoo mitgebracht. Dafuer eine fette Erkaeltung 😉

  1. zuschlagen []